Bundestagswahl 2017

2

Keinen Post mehr verpassen? Folge uns auf Facebook oder Twitter!

+++ English version below +++

In wenigen Wochen findet die Bundestagswahl statt. Es ist kaum zu glauben, dass manche Bürger*innen noch nicht wissen, welche Partei sie wählen möchten oder ob sie überhaupt zur Wahl gehen.

Die Politikverdrossenheit kennen wir ja schon seit Jahrzehnten. Sie kennzeichnet aber nicht etwa eine Verdrossenheit gegenüber der Politik als solcher, sondern eine Verdrossenheit gegenüber den Politikern. Diese Erkenntnis konnte ich aus zahlreichen Gesprächen mit Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten gewinnen, denn als freiberuflicher Kleinkünstler bin ich sehr viel in ganz Deutschland unterwegs.

Politische Themen wie die Frage nach der Integration von Geflüchteten oder nach dem Umgang mit dem Dieselskandal werden an jedem Stammtisch diskutiert. Allerdings nehme ich wahr, dass das Vertrauen in die etablierten Volksparteien zutiefst erschüttert ist. Ein Gefühl der Ohnmacht ist vorherrschend und eine Haltung gegenüber den Regierenden, die geprägt ist von dem Vorurteil, dass sich nichts an den politischen Verhältnissen ändern wird, – ganz egal, welche Partei nun zukünftig die Mehrheit in der Regierung stellen wird.

Vielen Menschen ist scheinbar nicht mehr bewusst, dass es noch viel mehr Einflussmöglichkeiten gibt, als nur wählen zu gehen. Deshalb sehe ich die Gefahr, dass viele sozial benachteiligte Bürger*innen empfänglich sind für populistische Propaganda. Wer aus Protest die blauen Rassisten (AfD) wählen möchte, vergisst dabei offensichtlich, sich eingehend darüber zu informieren, welche Ziele diese Partei tatsächlich verfolgt!

Unsere Grundwerte und unsere Demokratie sind in Gefahr!

CDU und CSU sagen nur wenige Wochen vor der Bundestagswahl der linken Szene den Kampf an, um bei erzkonservativen und rechtsgesinnten Wähler*innen zu punkten. Eine Webseite wird zum Verbrechen (#linksunten), die Rote Flora in Hamburg soll geschlossen werden, usw. 

Der Innenminister (#Terrorthomas) möchte flächendeckende, verdachtsunabhängige Videoüberwachung mit Gesichtserkennung einführen! Asylsuchende aus Afghanistan sollen schneller abgeschoben werden, obwohl dieses Land nachweislich nicht sicher ist! In der afrikanischen Wüste sterben inzwischen mehr Geflüchtete als im Mittelmeer, weil Europa seine Grenzen mit Hilfe von Diktatoren in den Norden Afrikas verlegt.

Der Sponti-Satz „Wahlen ändern nichts, sonst wären sie verboten“ dient immer noch vielen politisch Engagierten als Rechtfertigung, ganz bewusst nicht wählen zu gehen! Das ist in meinen Augen verständlich, aber dennoch falsch. Denn die Wahlbeteiligung ist maßgeblich für die Verteilung der politischen „Macht“ im Bundestag!

Aus diesem Grund empfehle ich den Protestwähler*innen, den Nicht-Wähler*innen, den Anarchistinnen und Anarchisten zur Wahl zu gehen und die Partei Die PARTEI zu wählen! Politik darf auch Spaß machen. Und eine Mitgliedschaft kostet übrigens nur 10,- EURO im Jahr! 

Die herrschende Politik hat die Satire längst eingeholt. Warum nicht einmal „den Spieß umdrehen“?

Was denkt ihr zur Bundestagswahl? Wollt ihr unsere_m_r Gastautor_in zustimmen, oder widersprechen? Dann kommentiert und kommt ins Gespräch.<br />
Findet ihr diese Reihe gut und wollt mehr davon? Dann folgt uns hier bei WP und auf Facebook und Twitter und schreibt uns Eure Gedanken zu den Artikeln, zu möglichen Reihen und Beiträgen – wir freuen uns auf Eure Kommentare.

 

 

General Elections 2017

In a few weeks, the Bundestag election will take place. It is hard to believe that some citizens do not yet know which party they want to vote for or if they are going to vote at all.

We have known the politics of disillusionment for decades. It does not, however, signify a disgust for politics as such, but disgust for politicians. I was able to gain this knowledge from numerous conversations with people from all social strata because as a freelance artisan, I travel a lot throughout Germany.

Political topics such as the question of the integration of refugees or the handling of the Dieselskandal are discussed in every pub talk. However, I perceive that confidence in the established people’s parties is profoundly shaken. A sense of powerlessness is prevalent and an attitude towards the ruling class which is characterized by the prejudice that nothing will change in the political situation, no matter which party will now be the majority in the government.

Many people are apparently no longer aware that there are still more possibilities of influence than just choosing to go. That is why I see the danger that many socially disadvantaged citizens are receptive to populist propaganda. Whoever wants to vote for the blue racists (AfD) in protest obviously forgets to get in-depth information about the aims of this party!

Our fundamental values ​​and our democracy are in danger!

Only a few weeks before the Bundestag election, CDU and CSU start fighting the political left to score points among the conservative and right-wing voters. A website is being criminalized (#linksunten), the Rote Flora in Hamburg will be closed, etc.

The Minister of the Interior (#Terrorthomas) wants to introduce comprehensive, video surveillance without given evidence, including face recognition! Asylum seekers from Afghanistan are to be deported faster, even though this country is proven to be unsafe! In the African desert, more refugees are now dying than in the Mediterranean because Europe is shifting its borders to North Africa with the help of dictators.

The Sponti phrase “elections do not change anything; otherwise, they would be banned” still serves many politically committed as justification, deliberately to choose not to go! This is understandable in my opinion, but still wrong. The electoral participation is decisive for the distribution of the political “power” in the Bundestag!

For this reason, I recommend the protest voters, the non-voters, the anarchists to vote for the party DIE PARTEI! Politics can also be fun. And a membership costs only 10, – EURO per year!

The ruling politics has long since absorbed the satire. Why not “turn the tables”?

What do you think about the federal election? Do you agree with our guest author or would you like to dissent? Come together in conversation and comment on it!<br /><br />
If you like this special series and want more? Follow us hier at WordPress and on Facebook and Twitter and send your thoughts about articles, possible future series and texts. We are looking forward to your comments!

2 KOMMENTARE

  1. Gutes Resümee 🙂 Die Partei im Bundestag würde mal für Stimmung sorgen und auf Dinge aufmerksam machen, die ansonsten verborgen bleiben würden. Das würde mal ein Zeichen setzen, im Gegensatz zur ausgelutschten AfD oder zum Nichtwählen. Befürchte aber, dass viele das Potential von Die Partei nicht erkennen und in ihr nur eine weitere Blödelpartei sehen :/

Kommentar verfassen