Editorial zur Artikelreihe ‚Direkte Demokratie‘

1
Marc Schlumpf, www.icarus-design.ch
Marc Schlumpf, www.icarus-design.ch, lizenziert nach Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported

Keinen Post mehr verpassen? Folge uns auf Facebook oder Twitter!

Was haben die AfD, die Linkspartei, die Piratenpartei gemeinsam? Nein, wir meinen nicht, dass sich der eine oder andere wirre Vogel zu diesen Parteien hingezogen fühlt (bei den einen mehr, bei den anderen weniger). Es ist etwas anderes, das sie eint. Alle genannten Parteien fordern eine starke direktdemokratische Komponente für das politische System in Deutschland.

Wenngleich sich die Motivationen für diese Forderung unterscheiden, sind sich alle darin einig, dass Volksentscheide und -initiativen wünschenswert sind. Grund genug, sich das Thema einmal genauer anzuschauen.

Dazu wird es in den nächsten Wochen eine Themenreihe „Direkte Demokratie“ auf undogmatisch.net geben. Jeden Dienstag erscheint dann ein Artikel dieser Reihe. Parallel dazu bringen wir selbstverständlich auch weiterhin jeden Freitag einen regulären Artikel auf dem Blog.

Die Formate reichen dabei von einem Gastbeitrag, über Kommentare, eine Rezension bis hin zu einem Interview. So können wir uns aus verschiedenen Blickwinkeln diesem spannenden Thema nähern. Sollte es Euch unter den Nägel brennen, freuen wir uns natürlich auch über Gastbeiträge oder Kommentare.

Wir starten unsere Reihe mit einem Gastbeitrag von Rob Kenius über sein Konzept der Direkten Digitalen Demokratie.

Viel Spaß wünscht,

die Redaktion


Ablaufplan*:

*Wir sind gern bereit, diesen Ablaufplan aufzubrechen, sollten wir beispielsweise spannende Gastbeiträge oder Kommentare erhalten. Schreibt uns!

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen